Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

Mehrzweckfahrzeug (MZF)

Florian Weidach 11/1

Das Mehrzweckfahrzeug (MZF) kann je nach Einsatzart unterschiedliche Aufgaben übernehmen. Es dient dem Transport der Einsatzkräfte und ist mit Ausrüstung zur einfachen technischen Hilfeleistung wie Ölbinder, Absperrmaterialien und eine Ausrüstung zur medizinischen Erstversorgung beladen. Bei Wasserrettungseinsätzen ist es das erstausrückende Fahrzeug. Des Weiteren wird es auch zur Einsatzleitung oder zur Warnung der Bevölkerung genutzt (Mobela).

TECHNISCHE DATEN:

Fahrgestell: Mercedes Sprinter 311 cdi

Baujahr: 2007

Ausbau: Furtner & Ammer

Besatzung: 1/7

Auszug aus der Beladeliste:

  • Material zur Verkehrsabsicherung
  • Ausrüstung für Ölspuren
  • Rettungsrucksack mit vollständiger First-Responder-Ausrüstung
  • AED Defibrillator
  • Spineboard
  • Notstromaggregat
  • Werkzeug für kleine technische Hilfeleistungen
  • Einsatzführungsunterlagen, Nachschlagewerke

Mehr anzeigen...

Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)

Florian Weidach 43/1

Das Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/6 bietet Platz für eine komplette Löschgruppe (9 Personen, 1:8). Es ist das erstausrückende Fahrzeug für alle Brand- und Hilfeleistungseinsätze und führt neben der Ausrüstung zur Brandbekämpfung, zur kleinen und mittleren technischen Hilfeleistung auch eine Grundaustattung für Gefahrguteinsätze und zur medizinischen Erstversorgung mit.

Die Zahlenkombination 8/6 bedeutet, dass die Pumpe mindestens 800l Wasser pro min bei einem Ausgangsdruck von 8 bar fördert und das Fahrzeug über einen mitgeführten Löschwassertank von 600l verfügt.

TECHNISCHE DATEN:

Fahrgestell: Mercedes Benz 815 Atego auf Straßenfahrgestell

Aufbau: Ziegler

zul. Gesamtmasse: 7,5 t

Baujahr: 2001

Besatzung: 1/8

Seit der Indienststellung sind in ehrenamtlicher Eigenarbeit viele Erweiterungen vorgenommen worden. Zur besseren Wahrnehmung im Straßenverkehr wurde eine reflektierende Konturen- und Heckbeklebung angebracht und alle Blaulichter auf LED-Technik umgerüstet. Weitere Einbauten wie ein Schnellangriffsverteiler, ein fest eingebauter Schaumzumischer und umfangreiche Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung erhöhen den Einsatzwert des Fahrzeuges.

Auszug aus der Beladeliste:

  • 4 Atemschutzgeräte
  • 2 Wärmebildkameras 
  • Multigasmessgerät (Ex/Ox-Grenzwerte)
  • Gerätesätze Türöffnung, Absturzsicherung, Flaschenzug
  • Satz Hebekissen (12+24t)
  • Unterbaumaterial/Rüsthölzer
  • Mehrzweckzug 1,6t
  • Säbelsäge
  • Schlauchpaket
  • Rauchvorhang
  • Tauchpumpe und Schmutzwasserpumpe "Chiemsee"
  • formstabiler Schnellangriff 50 m
  • Kleinlöschgerät "Hydrofix"
  • 2 Spritzschutzanzüge (Körperschutz Form II)

Mehr anzeigen...